Madame Tricot, Delicatessen Deutsch/English

51xCV7w-AOL._SX344_BO1,204,203,200_

Neue veränderte Auslage auf Deutsch/Englisch bei Arnoldsche Art Publishers 2017

Vorwort von Gabrielle Obrist, Epilog von Gerhard Schoppel. 112 Seiten, 16,8 x 24 cm, 51 Abb. in Farbe. Hardcover. Deutsch / Englisch.

ISBN: 978-3-89790-513-9 | Sofort lieferbar 28.-€ / 32.- CHF.

„Madame Tricot – mit bürgerlichem Namen Dominique Kaehler Schweizer – versetzt den Betrachter mit ihren einzigartigen künstlerischen Installationen in ein Reich der gestrickten Feinkost-Illusionen. Ihre Räucherkammern, Kühlschränke, Wurst- und Käsetheken oder Gemüse- und Dessertplatten stecken voller Witz und Ironie. Die gestrickten menschlichen Köpfe und anthropomorphen Präparate hingegen konfrontieren den Betrachter mit Tabubrüchen und surrealen Anspielungen. Die installationsartigen Inszenierungen stellen einen Balanceakt zwischen bildender Kunst und virtuosem Handwerk dar und knüpfen an die Eat Art-Bewegung der 1960er-Jahre an. Immer wieder erweckt das Werk der Schweizer Künstlerin daher Assoziationen mit Arbeiten von Daniel Spoerri, Dieter Roth oder Fischli/Weiss.“

With her unique artistic installations, Madame Tricot – real name Dominique Kaehler Schweizer – displaces the viewer into an illusory world of knitted delicacies. Her smokehouses, refrigerators, counters of sausage and cheese, and platters of vegetables and desserts are full of wit and irony. The knitted human heads and anthropomorphic specimens, on the other hand, confront the viewer with the breaking of taboos and surreal allusions. The installation-like staging represents a balancing act of fine art and virtuosic craftsmanship and draws on the Eat-Art movement of the 1960s. The work of the Swiss artist thus repeatedly awakens associations to the work of Daniel Spoerri, Dieter Roth and Fischli/Weiss.



Kommentare sind geschlossen.